Rubrik Originalartikel

 

In der Rubrik Originalartikel können Manuskripte eingereicht werden, deren Qualität durch ein doppel-verblindetes peer-review Verfahren begutachtet wird.

Es können Manuskripte von Originalartikeln eingereicht werden, die den inhaltlichen Zielen der Zeitschrift für Hebammenwissenschaft entsprechen (siehe Inhaltliche Ziele

Sie können sich u.a. auf eine Forschungsarbeit, eine Forschungsmethodik, ein theoretisches Thema, einen systematischen Review oder eine Fallstudie beziehen und entweder in Deutsch oder in Englisch abgefasst werden.

a) Forschungsartikel: 
Ein Forschungsartikel kann sowohl einen quantitativen als auch qualitativen Forschungsansatz beinhalten. Er sollte neben der Beschreibung der Methodik eine Reflexion der wissenschaftlichen Güte und möglicher verzerrender Einflüsse beinhalten.

Der Artikel ist nach Möglichkeit folgendermaßen zu gliedern:

  • Hintergrund
  • Ziele
  • Methodik (einschl. Design, Setting, Zielgruppe, Interventionen, Analysemethoden)
  • Ergebnisse
  • Diskussion (Methodik und Ergebnisse)
  • Schlussfolgerung (einschl. Relevanz für Praxis, Lehre und/oder zukünftige Forschung)
  • Literaturangaben

Die Textlänge sollte 20.000 Zeichen (einschl. Leerzeichen) nicht überschreiten. Eine Ausnahme bilden umfangreiche qualitative Studien (mit Zitaten aus Interviews oder Beschreibungen von Typen- oder Analyse-Dimensionen) oder Literaturstudien, die bis zu 30.000 Zeichen (einschl. Leerzeichen) umfassen können.

b) Theoretischer Artikel: 
Ein theoretischer Artikel befasst sich mit aktuellen Themen aus der Praxis, Lehre oder Forschung, die aus einer wissenschaftlichen Perspektive beleuchtet und diskutiert werden. Er soll einen wesentlichen Beitrag zum hebammenwissenschaftlichen Verständnis oder zur Reflexion des Themas beitragen.

Der Artikel ist nach Möglichkeit folgendermaßen zu gliedern:

  • Hintergrund
  • Ziele
  • Setting, Zielgruppe, Theorien, Modelle, Definitionen
  • Hauptargument
  • Diskussion (einschl. Neben- und Gegenargumenten)
  • Schlussfolgerung (einschl. Relevanz für Praxis, Lehre und/oder zukünftige Forschung)
  • Literaturangaben

Die Textlänge sollte 20.000 Zeichen (einschl. Leerzeichen) nicht überschreiten. Bei der Zählung der Zeichen wird die Literaturliste nicht mitgezählt.

c) Systematisches Review: 
Ein systematischer Review führt publizierte Studien zu einer Synthese der vorhandenen Evidenz zusammen.

Eine Gliederung sollte die folgenden Punkte berücksichtigen

  • Systematische Literaturrecherche
  • Einschluss- und Ausschlusskriterien
  • Assessment der wissenschaftlichen bzw. methodischen Qualität der eingeschlossenen Studien, Publikationsbias
  • Methoden zur Analyse bzw. Synthese der Studienergebnisse
  • Ergebnisse der Synthese
  • Diskussion
  • Fazit

Die Textlänge sollte 20.000 Zeichen (einschl. Leerzeichen) nicht überschreiten. Bei der Zählung der Zeichen wird die Literaturliste nicht mitgezählt.

d) Fallstudie:
Eine Gliederung sollte die folgenden Punkte berücksichtigen

  • Einleitung
  • Falldarstellung, einschließlich Klienten-/Patienteninformation, klinische Befunde, Zeitachse, diagnostische Verfahren, therapeutische Intervention, Follow-up und Outcomes
  • Diskussion
  • Klient/innen-Perspektive
  • informierte Einwilligung der Klientin

Die Textlänge sollte 12.000 Zeichen (einschl. Leerzeichen) nicht überschreiten. Bei der Zählung der Zeichen wird die Literaturliste nicht mitgezählt.

 

Hinweise für Autor/innen finden Sie hier.