Vorteile einer Publikation in der ZHWi

 

Welche Vorteile genießen Autor/innen durch die Veröffentlichung ihrer Arbeiten im wissenschaftlichen Fachjournal „Zeitschrift für Hebammenwissenschaft (Journal of Midwifery Science)“?

  • Peer-Review: Die Manuskripte für Originalartikel werden im Peer-Review auf ihre Qualität geprüft, was bedeutet, dass eine peer-reviewte Veröffentlichung ein "Qualitätssiegel" für den geleisteten Beitrag der Autor/innen ist.

  • Professionelle Übersetzung ins Englische: Es besteht das Angebot, alle Originalartikel von offiziellen Übersetzer/innen aus dem Deutschen ins Englische professionell übertragen zu lassen. Damit werden die Originalartikel einer breiteren internationalen Fachöffentlichkeit zugänglich gemacht: Wissenschaftler/innen, Praktiker/innen, Lehrende und Lernende können über den deutschsprachigen Raum hinaus auf diese Ressource zugreifen und am internationalen wissenschaftlichen Diskurs zu einer bedarfsgerechten und evidenzbasierten Versorgung von Frauen und ihren Familien in der Lebensphase von Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit teilnehmen.
    Dafür übernimmt die DGHWi vorübergehend einen erheblichen Teil der Kosten; dies bedeutet, dass die Autor/innen in den kommenden 1-2 Jahren nur einen kleinen Anteil der Kosten erbringen müssen (Beschluss der Mitgliederversammlung vom Februar 2017). Siehe Datei "Übersetzungen". 

  • Online-Publikation: Alle Originalartikel der „Zeitschrift für Hebammenwissenschaft (Journal of Midwifery Science)“ werden in einer speziellen Online-Fassung über GMS in einer deutschen und englischsprachigen Fassung repliziert. Diese Online-Zeitschrift trägt den Namen „GMS Zeitschrift für Hebammenwissenschaft (GMS Journal of Midwifery Science)“ und besitzt eine eigene ISSN. Damit haben Hebammen und Interessierte anderer Fachgebiete über GMS einen zeitlich unbeschränkten Zugang zu den wissenschaftlichen Arbeiten dieses Fachjournals.

  • "Open access": Die pdf-Fassungen der „Zeitschrift für Hebammenwissenschaft (Journal of Midwifery Science)“ auf der Website (Link zu Zeitschrift für Heb.Wiss. (ZHWi)) sowie die online über GMS veröffentlichten deutschen und englischen Artikel sind "open access", d.h. kostenlos abrufbar und verfügbar. Während andere Fachzeitschriften ca. 3.000 Euro für eine open access Publikation verlangen, ist die open access Veröffentlichung in der „Zeitschrift für Hebammenwissenschaft (Journal of Midwifery Science)“ kostenlos.

  • Zitierfähigkeit: Alle Publikationsfassungen (print, online; deutsch, englisch) sind zitierfähig.

  • Listung in der Datenbank PubMed: Zukünftig, d.h. wenn wenigsten 25 Originalartikel englischsprachig über GMS veröffentlicht wurden, wird die „Zeitschrift für Hebammenwissenschaft (Journal of Midwifery Science)“ – nach Erfüllung dieser Zugangsvoraussetzung und Antragstellung durch die DGHWi – bei PubMed gelistet. Damit können die Artikel zeitlich unbegrenzt über die Datenbank PubMed international recherchiert und gefunden werden.

  • Vielfalt der Publikationsinhalte: In der „Zeitschrift für Hebammenwissenschaft (Journal of Midwifery Science)“ können einerseits Originalartikel unterschiedlicher Themen und Methoden in der Rubrik "Originalartikel" veröffentlicht werden. Andererseits stehen die Rubriken "Einblicke in die Forschung/Lehre" und "Junges Forum" für anders geartete Artikel und Berichte aus der Forschung und Lehre sowie Qualifikationsarbeiten zur Verfügung.