Historie der DGHWi

 

Gründungsgeschichte:

Der Gründungsprozess wurde ab 2006 aktiv durch eine Arbeitsgemeinschaft betrieben, zu der unter anderem Angehörige mehrerer Universitäten und Fachhochschulen, der Deutsche Hebammenverband e.V. (DHV), der Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands e.V. (BfHD), das Netzwerk der Geburtshäuser - Verein zur Förderung der Idee der Geburtshäuser in Deutschland e.V. und die Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe e.V. (QUAG) gehörten.

Wichtig war der Arbeitsgemeinschaft der offene Dialog mit IdeengeberInnen und auch KritikerInnen. Bei einer zentralen Veranstaltung in Kassel 2007 wurden viele Expertisen eingeholt und diese wiederum in Ziele, Inhalte und Satzungsfragen integriert.

Aus einer gemeinschaftlich getragenen Initiative heraus wurde die Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V. (DGHWi) am 19.06.2008 gegründet und ihre Satzung am 02.12.2008 in das Vereinsregister Osnabrück eingetragen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Praktikerinnen, Forschende und Lehrende aus den Berufsfeldern Hebammenwesen, Geburtsbegleitung, Ernährung und Gesundheit, aus den Geistes-, Sozial-, Gesundheits- und Pflegewissenschaften sowie aus der Ethnologie, Medizingeschichte und Pädagogik.


 

Ehemalige und aktuelle Vorstandsmitglieder:

 

Dr. Ayerle, M. Gertrud 2008 - 2018
Professorin Beckmann, Lea 2016 - heute
Geppert-Orthofer, Ulrike M.Sc. 2015 - 2018
Professorin Greening, Monika 2012 - 2018
Professorin Groß, Mechthild 2008 - 2012
Dr. Jung, Tina 2018 - heute
Professorin Knape, Nina 2012 - 2015
Mattern, Elke M.Sc. 2012 - heute
Peters, Mirjam M.Sc. 2016 - 2018
Professorin Schäfers, Rainhild 2008 - 2016
Schlüter-Cruse, Martina Ph. D. 2018 - heute
Dr. Schwarz, Clarissa 2008 - 2012
Skeide, Annekatrin M. A 2018 - heute
Stejskal, Nele B. Sc 2018 - heute
Professorin Tegethoff, Dorothea 2016 - heute
Professorin zu Sayn-Wittgenstein, Friederike     2008 - 2012