Sektion "Internationale Hebammenwissenschaft"

Kontaktperson: Michaela Michel-Schuldt, M.Sc., Prof. Dr. Ute Lange

E-Mail: internationales@dghwi.de

 

Info

Für das Ziel der DGHWi, die Hebammenwissenschaft in Forschung und Lehre zu fördern, ist eine internationale Vernetzung von großer Bedeutung. Die Mitglieder der Sektion befassen sich mit der Verbreitung internationaler hebammenwissenschaftlicher Erkenntnisse zum Nutzen der gesundheitlichen Versorgung von Frauen und Familien in der reproduktiven Lebensphase. Außerdem sind sie in verschiedenen internationalen Vereinigungen aktiv und arbeiten dort mit Hebammen und anderen Professionen im Sinne einer verbesserten gesundheitlichen Versorgung von Frauen und Familien zusammen. Sie vertreten die hebammenwissenschaftliche Perspektive auf internationalen Tagungen sowohl als Teilnehmer*innen als auch in gestaltenden Positionen und fördern den Ausbau eines internationalen hebammenwissenschaftlichen Netzwerks.

 

Bisherige Arbeit:

  • Vierteljährliche Sichtung hebammenrelevanter Neuerscheinungen von Studien der Cochrane Collaboration https://cochrane.us16.list-manage.com/subscribe?u=ad5f3626adb1c3c8ca6b14dab&id=6379aa6696
  • Regelmäßige Übersetzungen von hebammenrelevanten Abstracts der Cochrane Collaboration und Publikation in der Deutschen Zeitschrift für Hebammenwissenschaft
  • Zusammenstellung von Terminen internationaler hebammenrelevanter Kongresse und Konferenzen für die Zeitschrift für Hebammenwissenschaft und die Internetpräsenz der DGHWi
  • Repräsentanz der DGHWi im Global Health Hub Germany
  • Vertretung bei „Women in Global Health Germany“
    • Besuch der Jahrestagungen, Leitung Arbeitsgruppe
    • Beteiligung an Stellungnahme zum Thema Frauen in der COVID-19 (SARS-CoV-2) Pandemie
    • Beteiligung an Konzeption und Umsetzung des Webinars „Impact of the Pandemic on Pregnancy, Birth and Sexual Reproductive Health and Rights“ mit Vertreter*innen aus Deutschland und Somalia

 

Aktuelle Arbeit

  • Ausbau der Kooperationen und Weiterführung der oben beschriebenen Arbeitsschwerpunkte
internationale-hebammenwissenschaft-christin-hume-mfB1B1s4sMc-unsplash